Schmieden

Schmieden

SCHMIEDEN

Hinsichtlich Materialdichte und Felgengewicht erzielt dieses Schmiedeverfahren erstklassige mechanische und strukturelle Eigenschaften. Es ist die perfekte Symbiose von hoher Festigkeit und Dehnbarkeit.

Schmiedeteile aus Aluminium und Aluminiumlegierungen spielen in der Luft- und Raumfahrt, in der Fahrzeugindustrie und im Maschinenbau eine große Rolle.

Vorteile des Schmiedens:

  •  Im Vergleich zu Gussrädern sind geschmiedete Räder sehr viel leichter. Darüber hinaus wird das Massenverhältnis (ungefederte Massen) verbessert. So werden Aufhängung, Fahrzeugleistung und Bodenhaftung des Fahrzeugs, insbesondere in Kurven und bei schlechten Straßenverhältnissen, optimiert.
  •  Innerhalb der geschmiedeten Felge sind die mechanischen und physikalischen Eigenschaften gleichmäßig verteilt. Im Gegensatz zu einem Gussrad bedeutet das größere Beständigkeit und verbessertes Ansprechverhalten auf Stöße und Belastungen.
  •  Die geschmiedete Felge hat ein geringeres Rotationsmoment und somit eine geringere Trägheit, wodurch bei der Beschleunigung weniger Kraft absorbiert und beim Bremsen eine bessere Leistung erzielt wird. Schnelleres Bremsen, geringere Abnutzung des Bremssystems, besseres Beschleunigungsverhalten und niedrigerer Verbrauch gehören zu den vielen weiteren Vorteilen.
  •  Dank ihrer Festigkeit, Leichtigkeit, Dehnbarkeit und Ermüdungsbeständigkeit verringert die geschmiedete Felge die Kreiselwirkung bei Motorrädern und verbessert das Bremssystem. 

Für Formprodukte von OZ genutzte Legierungen: Az 80A, Az 91, EN AW 6082.