Errorrr: Unable to save image: cache/images//images/banner-tpms-giusta_1380x535.jpg

RDKS

RDKS

Was ist RDKS

Seit 1. November 2014 ist eine neue EU-Richtlinie in Bezug auf Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) in Kraft.

Seitdem müssen die Hersteller von neu anzumeldenden Autos für ein Reifendruckkontrollsystem sorgen.

Jeder, der nach diesem Datum ein neues Auto kauft oder anmeldet und Aftermarket-Felgen- oder Reifen montieren möchte (zum Beispiel ein neues Set Winterreifen), muss das Fahrzeug zu seinem Fachhändler bringen, um ein paar einfache Tests durchführen zu lassen.

Wenn das neu gekaufte Fahrzeug mit einem indirekten System ausgestattet ist, ist kein Test erforderlich, denn der Reifendruck wird durch das ABS Bremssystem des Wagens überwacht. In diesem Fall haben die Felgen keinen Einfluss auf deren Wirkung.

Wenn dagegen das Auto ein direktes RDKS System (am Rad befestigter Sensor) besitzt, ist sicherzustellen dass die Felge kompatibel ist und den Anforderungen für eine korrekte Reifendruckkontrolle gerecht wird.

OZ, MSW und SPARCO Felgen sind bereits kompatibel mit der Mehrzahl der am Markt erhältlichen direkten Drucksensoren und entsprechend ausgestattet.

Um zu bestimmen, welcher Drucksensor mit welchem Rad kompatibel ist, hat OZ in seinem 3D-Konfigurator eine Spezialfunktion eingerichtet, die es möglich macht, alle Informationen über die Kompatibilität der Felgen mit den gegenwärtig erhältlichen Sensoren zu erhalten.

 

RDKS Kompatibilität

Durch die Nutzung des 3D-Konfigurators ist es möglich, die Kompatibilität jedes Rades mit den am weitesten verbreiteten erhältlichen Drucksensoren (RDKS) zu prüfen.

ZUR GEWÄHRLEISTUNG EINER KORREKTEN INSTALLATION LESEN SIE BITTE DIE MONTAGE- UND WARTUNGSHANDBÜCHER DES TPMS- SYSTEMS UND DES AUTOHERSTELLERS.

Ein V oder ein X in der Tabelle steht jeweils für die geometrische Kompatibilität mit der mechanischen Montageart des Systems, das sich aus einem Ventil und einem Sensor am angegebenen Rad zusammensetzt.

V = ein Rad, das kompatibel ist und montiert werden kann
X = ein Rad, das NICHT kompatibel ist und nicht montiert werden sollte

OZ hat diese geometrische Kompatibilität mit Hilfe von technischen Daten und handelsüblichen Komponenten getestet.
Tests der elektrischen/elektronischen Kompatibilität oder der Programmierbarkeit des TPMS Software Kontrollsystems wurden nicht durchgeführt.

Da RDKS Systeme und die Fahrzeuge Änderungen und technischen Updates nach Ermessen ihrer Hersteller unterliegen und da die Felgen selbst geometrische Produktionstoleranzen aufweisen können, empfehlen wir im Sinne einer korrekten Installation des TPMS, die Hinweise zur Montage, Nutzung und Wartung in den Handbüchern des RDKS- und des Automobilherstellers zu befolgen.
Eine Prüfung der Übereinstimmung mit den Richtlinien und Regelungen, die in dem Land, in welchem das Fahrzeug angemeldet ist, gelten, ist während des Installationsprozesses ebenfalls zu empfehlen.

 

DOWNLOAD PDF