Bearbeitung und Wärmebehandlung

Bearbeitung und Wärmebehandlung

MECHANISCHE BEARBEITUNG

Eine mechanische Bearbeitung mit CNC-Maschinen (Computerised Numerical Control) erfolgt ausschließlich bei geschmiedeten Felgen.
Die Karusselldrehmaschine bearbeitet den Kanal und die Nabe der Felge, wo später Naben- und Bremssysteme montiert werden. Die Schaftfräse schafft die endgültige Form der Speichen.
Vor der Veredelung wird die Felge manuell entgratet und zur Verdichtung der Oberfläche kugelgestrahlt (Stahlsand; 0,1 mm Durchmesser).

HEAT TREATMENT

Die Wärmebehandlung verringert die durch die metallurgischen Verfahren entstandenen Spannungen.

Sie erfolgt in zwei Phasen:
Anlassen – zur Aushärtung der Bindemetalle und zur Stabilisierung des molekularen Drucks wird das halbfertige Produkt auf 400-600 °C erhitzt.
Auslagern – das Kalt- oder Warmauslagern (auch Altern genannt) rundet den Arbeitsgang ab und bereitet die Legierung auf den Einsatz vor.
Aluminiumlegierungen durchlaufen eine T6-Behandlung, was dem Warmauslagern entspricht. Magnesiumlegierungen hingegen werden durch eine T4-Behandlung kalt ausgelagert.