Der Start der neuen Formel 1 Saison in Australien steht vor der Tür

Der Start der neuen Formel 1 Saison in Australien steht vor der Tür

Nur noch wenige Tage, dann geht endlich die neue Formel 1 Saison los. Die Teams machen sich bereits in Australien in Albert Park in Melbourne für das erste Rennen bereit.

Die neue Saison startet mit wichtigen Neuheiten im Reglement, die die Aerodynamik von Felgen und Reifen betreffen. Ziel dieser Änderungen ist es, die Zeiten auf der Strecke zu verkürzen.

Auch die Spurweite ändert sich, sie gewinnt an Breite und statt der bisherigen 1800 mm sind jetzt im Ganzen 2000 mm erlaubt. Aber auch die Abmessungen der Felgen und Reifen ändern sich, die ganze 6 cm auf der Vorderachse und 8 cm auf der Hinterachse zulegen. Damit haben die Reifen jetzt deutlich mehr Auflagefläche und ein deutliches Grip-Plus ist garantiert.

Mit diesen Änderungen erhöht sich die Geschwindigkeit in der Kurve, aber auch der aerodynamische Widerstand durch den größeren frontalen Schnitt der Reifen (im Vergleich zu einem normalen Fahrzeugreifen hat ein F1-Reifen einen deutlich schlechteren aerodynamischen Durchdringungskoeffizent!) und den größeren Abtrieb, der sich auf die Höchstgeschwindigkeit auswirkt. Das Potential für die Ingenieure ist enorm und erst am Ende der Saison werden wir sehen, wie groß die Leistungssteigerung im Vergleich zu den Rennwagen der vergangenen Jahre ist. (Quelle: http://formula1.ferrari.com)

Die folgenden Teams werden offiziell mit OZ-Rädern ausgestattet, die selbstverständlich in Italien produziert werden:

- Mercedes AMG Petronas Motorsport

- Scuderia Ferrari

- Red Bull Racing

- Renault Sport Formula One Team.

Allen wünschen wir viel Glück und eine großartige Rennsaison mit atemberaubenden Zweikämpfen und unglaublicher Performance.